Triebe: Über den Umgang mit starken Kräften

14. Oktober 2009 von Ulrike Kadi

Wie lässt sich ein Phänomen wie sexsomnia verstehen? Freud hat das Sexuelle und mit ihm die Triebe zu einem zentralen Fokus der Psychoanalyse erklärt. Einzelne Aspekte seiner Triebtheorie werden im Lichte von gegenwärtigen Auffassungen in der Psychoanalyse dargestellt. Die Sendung bringt Ausschnitte aus einem Vortrag der Psychoanalytikerin Susann Heenen-Wolff. Musik: Les Reines Prochaines.

5539 Aufrufe
416 Gefällt mir 240 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kategorien

Kadi

Anzeige aller Kennzeichen

Tags

Das hat keine Kennzeichen zugeordnet.

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum