Es ist Ernst im Spiel. Demokratiepolitik der Gefühle

9. März 2016 von Herbert Hrachovec

"Wenn es um Gefühle geht, ist die Frage heute nicht mehr, ob, sondern in welchem Sinn sie eine Rolle im demokratischen Streit spielen. Wie sollten wir mit Gefühlen umgehen, denen wir in der öffentlichen Rede Raum geben müssen? Es empfiehlt sich, über politische Gefühle wie über den Geschmack zu streiten."

Josef Früchtl erläutert im Gespräch mit Herbert Hrachovec, wie Kants Lehre von der ästhetischen Urteilskraft zu einer Integration von Gefühlen in diskursive politische Zusammenhänge anleiten kann.

2817 Aufrufe
258 Gefällt mir 242 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige aller Kennzeichen

Tags

Das hat keine Kennzeichen zugeordnet.

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum