Zwischen den Zeilen, dazwischen

29. September 2019 von andrea

Friedl Früh

Zwischen den Zeilen, dazwischen

In der Theoriebildung der Psychoanalyse, im psychoanalytischen Diskurs gleichermaßen, ging es von den Anfängen an um die Suche nach dem Ursprung des Symptoms. Gemäß einer einfachen Logik ist der Ursprung des Symptoms an seiner Quelle zu entdecken. So hofft man, die Krankheit bekämpfen zu können. Bei der Fokussierung auf die Quelle des Symptoms passieren im wissenschaftlichen Denken leicht jene Irrtümer, die jedem mechanistischen Denken immanent sind, man könnte es auch anders ausdrücken: Dem System Denken kommt der Mensch dazwischen, der sich als besonders anfälliges und kompliziertes Wesen nicht auf einen Ursprung reduzierbar erweist. Da wir, wie die meisten Lebewesen auf dieser Erde von Vater und Mutter, von Eizelle und Samen abstammen, beginnt das Schlamassel unübersehbar mit der Unterschiedlichkeit zwischen Zweien - und mit der Sexualität.

Die Sigmund Freud Vorlesungen 2018 sehen sich die Fragestellungen aus psychoanalytischer Sicht näher an. Die Texte zu den Vorträgen sind 2018 im gleichnamigen Band erschienen.

778 Aufrufe
90 Gefällt mir 98 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum