Was macht eine Seele, was macht eine Seele aus?

3. November 2019 von andrea

Klaus Doblhammer

Was macht eine Seele, was macht eine Seele aus?

Die mannigfaltigen Möglichkeiten, wie Psychisches sich bilden, entwickeln und kulturell und individuell weitergegeben werden kann, überraschen immer wieder.

Nur auf den ersten Blick hat die Psychoanalyse, die seit über 100 Jahren die Strukturen der menschlichen Psyche erforscht, die genealogischen Entwicklungslinien des Subjekts hinreichend herausgearbeitet. Die menschliche Wirklichkeit zeigt immer wieder Phänomene, zu denen psychoanalytische Erklärungsmuster nicht hinkommen. Wir können höchstens im Nachhinein rekonstruieren, was sich individuell ausgewirkt hat. Das betrifft auch die aktuellen Fragen der sich wandelnden Sozialsysteme und Reproduktionstechniken.

Sind die Gesetze der Genealogie nun komplexer als jene des psychischen Apparats oder sind sie nur von einer anderen Ordnung? Dieser Vortrag versucht dieser Frage nachzugehen und entwickelt aus Lacanschen Theorieansätzen Abstraktionen, um Rahmenbedingungen für Psychisches abstecken zu können.

Die Sigmund Freud Vorlesungen 2018 sehen sich die Fragestellungen aus psychoanalytischer Sicht näher an. Die Texte zu den Vorträgen sind 2018 im gleichnamigen Band erschienen.

478 Aufrufe
61 Gefällt mir 65 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum