Steht Freuds Phylogenese im Schatten der trans-generationalen Transmission?

14. November 2019 von andrea

Jeanne Wolff Bernstein

Steht Freuds Phylogenese im Schatten der transgenerationalen Transmission?

In meinem Text möchte ich mich mit dem verblüffenden Phänomen beschäftigen, dass diese beiden Konzepte seltens miteinander zusammen betrachtet wurden. Freuds Idee , dass der Mensch auf Vorzeiten zurückgreifen kann um Lücken in seiner eigenen Psyche zu füllen "um seine individuelle Wahrheit mit einer einer prähistorischen Wahrheit auszufüllen" hat wenig Anklang in den Post-Freudianischen Welten gefunden. Im Gegensatz dazu, hat die Literatur zur transgenerationalen Transmission, insbesondere von Trauma, stark in den gegenwärtigen Diskussionen zugenommen, aber in Ausklammerung Freuds früheren Theorie der Phylogenese.

Die Sigmund Freud Vorlesungen 2018 sehen sich die Fragestellungen aus psychoanalytischer Sicht näher an. Die Texte zu den Vorträgen sind 2018 im gleichnamigen Band erschienen.

762 Aufrufe
101 Gefällt mir 95 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum