Was ist – und was analysiert – die Analytische Philosophie?

16. Dezember 2010 von Richard Heinrich

1. Einleitung vor allem zu der ersten (‚Was ist...’) Frage; philosophiegeschichtliche Orientierung. Etwas ausfuehrlicher zu der Frage: Welche Beziehung besteht zwischen der philosophischen Richtung im 20. Jahrhundert einerseits, und dem Begriff ‚Analyse’ anderseits? Hinweis auf verschiedene Zusammenhaenge in der Philosophie, wo dieser Begriff eine Rolle spielt. 2. Den Hauptteil bildet die zweite Frage: Was analysiert die Analytische Philosophie? Genauer verfolgt wird eine bestimmte Antwort: Bedeutung. Dazu gehe ich auf drei Texte ein, aus denen Schluesselstellen in den scans vorliegen. a. Die Analyse von ‚Werden’ im ersten Buch der Physik des Aristoteles wird behandelt als Beispiel fuer die Klaerung eines Begriffes mit sprachanalytischen Mitteln. b. Die Stelle aus Leibniz’ ‚De synthesi et analysi ...’ ist ein Beispiel dafuer, wie nicht mehr ein bestimmter Begriff, sondern das Verfahren der Analyse eines Begriffs als solches (und mit methodischem Anspruch) diskutiert wird. c. Die Anfangsseiten von Freges ‚Ueber Sinn und Bedeutung’ zeigen, wie dasjenige, was in den ersten beiden Faellen unbefragt im Hintergrund blieb, naemlich der Begriff der Bedeutung selbst, analysiert wird. 3. Zum Abschluss werden noch einige von Frege ausgehende Entwicklungen skizziert.

3663 Aufrufe
516 Gefällt mir 285 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige aller Kennzeichen

Tags

Das hat keine Kennzeichen zugeordnet.

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum