Einiges zum Verhältnis der Philosophischen Praxis zur Psychoanalyse

8. Juni 2012 von Gerd B. Achenbach

Vortrag von Gerd B. Achenbach, gehalten am 31.05.2012 in Wien am NIG, Universitätsstraße 7.

Dieser Vortrag wurde von Mitarbeitenden der Uni Wien im Sommersemester 2012 aufgenommen und mit der freundlichen Erlaubnis von Gerd B. Achenbach der Philosophischen Audiothek zur Verfügung gestellt.

Dr. Gerd B. Achenbach ist Lehrpraktiker der „Internationalen Gesellschaft für Philosophische Praxis“. Er promovierte 1981 bei Odo Marquard mit einer Dissertation zum Thema Selbstverwirklichung oder Die Lust und die Notwendigkeit und begründete im selben Jahr die „Philosophische Praxis“.

1982 Gründung der GPP e.V., heute IGPP e.V. und Vorstandsvorsitz bis 2003.

2004 Gründung der regionalen „Gesellschaft für Philosophische Praxis“ in Bergisch Gladbach, deren Vorstand er seither vorsitzt.

Seit 2003: Wissenschaftlicher Beirat der „Gesellschaft zur Erforschung und Förderung angewandten Philosophierens e.V.“.

2006–2009: Wissenschaftlicher Beirat des Deutschen Bergbau-Museums Bochum.

Bildverwendung mit freundlicher Genehmigung von Hrn. Gerd B. Achenbach.

editoriale Anmerkungen: Lautstärke angepasst, Geräuschspitzen entfernt, die einzelnen Teile des Vortrages (Einleitung durch Fr. Ramharter, Begrüßung durch Hrn. Liessmann, Vortrag und Diskussion von Hrn. Achenbach) wurden einzeln bearbeitet, es kann daher an den Übergängen zu hörbaren Unterschieden kommen. Keine inhaltlichen Veränderungen.

9897 Aufrufe
560 Gefällt mir 429 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige aller Kennzeichen

Tags

Das hat keine Kennzeichen zugeordnet.

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum