Die anthropologischen Wurzeln von Religion und Mystik (2)

29. April 2002 von Ernst Tugendhat

In diesem Vortrag geht Tugendhat von der Frage aus, warum andere Tiere nicht beten und beantwortet sie mit Blick auf den ersten Vortrag: weil sie sich so wenig wie auf Gründe auf die Zufälligkeit des Geschehens beziehen. Im Überlegen ist ein Bezug auf den Zufall impliziert, das Angewiesensein auf Unverfügbares. Religion und Mystik, das ist die These des Vortrags, sind die zwei Antworten, die auf das Angewiesensein der Menschen auf Unverfügbares gegeben worden sind.

2237 Aufrufe
238 Gefällt mir 165 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kategorien

Φ Brocken

Anzeige aller Kennzeichen

Tags

Das hat keine Kennzeichen zugeordnet.

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum