Marx als Psychologe

13. Mai 2019 von Charlotte Annerl

Marx Betonung der Tätigkeit, der gesellschaftlichen Praxis als Schlüssel zum inneren Erleben soll hier an einem zentralen Beispiel von Marxens Kritik am Kapitalismus dargelegt und diskutiert werden: Seiner These, dass es innerhalb dieser Gesellschaftsform kein Entkommen gibt aus einem Unglück, das in der Menschheitsgeschichte ein neues Phänomen darstellt und von ihm mit dem Terminus Elend umschrieben wird. Vermag der von Marx prognostizierte Kommunismus dem gegenüber ein neues Glück ermöglichen und welche Art der Tätigkeit könnte dieses aus Sicht von Marx sichern? Ist die Handlungsanalyse, die Marx vorlegt, aber auch so differenziert, um damit diese Fragen beantworten zu können?

Gesendet am 1.5. 2019

337 Aufrufe
28 Gefällt mir 14 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige aller Kennzeichen

Tags

Das hat keine Kennzeichen zugeordnet.

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum