Explosiv, explorativ. Bruchstücke zu Fukushima

3. Januar 2015 von hh

Vor der Kulisse des AKWs Dukovany entwickelte Herbert Hrachovec für einen Film zu Fukushima (siehe http://kernkraft.philo.at) Überlegungen zur Rolle der Medien in dieser Katastrophe. Sie betreffen u.a. die Qualität der globalen, telekommunikativ vermittelten Gleichzeitigkeit und einen Funktionswandel der Wissenschaft. Sie ist nicht mehr vorwiegend Lebenshilfe, sondern ebenso dessen unerhörte Bedrohung.

Die Sendung knüpft an David Wagners Ausführungen zu Nina Jäckles Roman "Der lange Atem" an (zugänglich hier: https://audiothek.philo.at/podcasts/gesagt-gedacht/ein-bergsonianischer-roman-nina-jaeckles-der-lange)

Die Tonqualität einiger Passagen ist durch Windgeräusche beeinträchtigt. Gesendet am 31.12.2014

2701 Aufrufe
586 Gefällt mir 545 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige aller Kennzeichen

Tags

Das hat keine Kennzeichen zugeordnet.

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum