Elektronisch archivierte Wissenschaft (1)

9. November 2002 von Herbert Hrachovec

Herbert Hrachovec: Erfahrungen, Probleme. "Solang die Geisteswisenschaft auf dem Buchdruck beruhte, waren Fragen des geistigen Eigentums übersichtlich und leicht zu regeln. So sieht es jedenfalls im Rückblick aus, seit die Möglichkeiten digitaler Erfassung und elektronischer Verbreitung von Textdokumenten ein viel weiter ausgedehntes und unübersichtlicheres Kommunikationsfeld geschaffen haben.Am Beispiel der Archivierung wissenschaftlicher Arbeiten am WWW wird diskutiert, mit welchen - für klassisch sozialisierte Wissenschaftlerinnen (m/w) - unerwarteten Problemen zu rechnen ist. Die Fallstudie betrifft das Projekt eines philosophischen Archivs, dessen Metadaten nach dem Standard der "Open Archive Initiative" erfaßt und von den Autorinnen (m/w) selbst zur Verfügung gestellt werden." Gehalten am 09.11.2002

2022 Aufrufe
400 Gefällt mir 332 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kategorien

Geistiges Eigentum

Anzeige aller Kennzeichen

Tags

Das hat keine Kennzeichen zugeordnet.

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum