Emerging Archives/Parallel Archives

4. Oktober 2008 von Gabriella Ivacs

Als Fallstudie stellte Gabriella Ivacs ein Pilot-Projekt der Open Society Archives vor: Unter dem Namen Parallel Archive (www.parallelarchive.org) wurde die Digitalisierung von Archivmaterialien vorgenommen, wobei das Archiv »lediglich« die Materialien sowie die digitale Infrastruktur bereit stellt, während die ForscherInnen des Archivs die Archivstoffe auf freiwilliger Basis für eine Online-Publikation aufarbeiten. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass das Modell auf Interesse stößt und mit der Möglichkeit, im Rahmen eines wissenschaftlichen Forums die Präsentation der Archivalien zu besprechen, gleich eine Kontrollfunktion eingeschaltet werden konnte, welche die Wissenschaftlichkeit zu garantieren imstande ist. Die Initiative, wie auch ähnliche Projekte, müssen allerdings die bereits mehrfach erwähnten Bedenken hinsichtlich der rechtlichen Situation, der Systematisierung und der Kontextualisierung reflektieren. Bis Ende 2011 wird die Öffnung für eine internationale Forschergemeinschaft und die Veröffentlichung der Quellenkodes vollzogen. In der an- und abschließenden Diskussion konnten insbes. im Lichte des Vortrags von Gabriella Ivacs die Vorzüge von Open Access bekräftigt werden, gleichzeitig aber die Einsicht, humanwissenschaftliche OA-Publikation bedürfe massiver institutioneller und finanzieller Unterstützung, dahin gehend relativiert werden, dass Einzelinitiativen eine maßgebliche Rolle zugesprochen bekommen müssen, um nicht nur demokratische Verhältnisse, sondern auch altruistisch motivierte Kreativität walten zu lassen.

2268 Aufrufe
511 Gefällt mir 294 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige aller Kennzeichen

Tags

Das hat keine Kennzeichen zugeordnet.

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum