Hans-Thies Lehmann: Anmerkungen zur Aktualität einer Kultur tragischer Darstellungsformen

14. Dezember 2014 von Charlotte Annerl

Wir brauchen Tragik und Tragödie. Sie sind notwendige Formen der Darstellungskultur, gerade in Zeiten, in denen ungebrochen an rationale Konfliktlösung geglaubt wird. Hans-Thies Lehmann zeichnet das Bild eines neuen Theaters einer postdramatischen Theatralität, indem er es den dramatischen und prädramatischen Grundformen des Theaters in Europa gegenüberstellt.

Hans-Thies Lehmann, emer. Professor für Theaterwissenschaft in Frankfurt/M., hielt diesen Vortrag am 24.11.2014 in Wien, am IFK, dem Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften.

1152 Aufrufe
127 Gefällt mir 123 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige aller Kennzeichen

Tags

Das hat keine Kennzeichen zugeordnet.

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum