Die Gründung der Internationalen Schule für Interkulturelle Philosophie

29. September 2018 von Bianca Boteva-Richter

Bianca Boteva-Richter spricht mit dem Philosophen Raúl Fornet-Betancourt über die Gründung von EIFI, der Internationalen Schule für Interkulturelle Philosophie.

Am 10.11.2017 wurde vom Philosophen Raúl Fornet-Betancourt und gleichgesinnten DenkerInnen aus aller Welt in Barcelona eine neue Schule für interkulturelle Philosophie gegründet, die Escuela Internacional de Filosofía Intercultural, kurz EIFI genannt (http://www.eifi.one/). Diese Schule, die in einer politisch bewegten Zeit in der katalanischen Hauptstadt initiiert wurde, hat Großes vor: Von Nanzan (Japan), Moskau (RUS) über Buenos Aires (AR) bis hin nach Harvard (USA) sind bereits Kooperationsfäden geknüpft. Über die Motive, die zur Gründung der Schule führten, sowie auch über die geplanten Aktivitäten und spirituell-denkerischen Visionen gibt der Philosoph und Theologe Raúl Fornet-Betancourt in diesem Interview Auskunft.

329 Aufrufe
58 Gefällt mir 41 Abneigung
0 Kommentare

Kommentare

Noch wurden keine Kommenare geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kategorien

Φ Brocken

Feeds:
MediaCore Video Plattform
Mission Team Contribute Impressum